Es Herbst’lt

So schön der Herbst bei uns in der Steiermark auch sein kann, aber durch Regen, Nebel und Laub auf den Straßen steigt in dieser Zeit auch die Unfallgefahr. In Kombination mit geringem Sicherheitsabstand und überhöhter Geschwindigkeit eine häufige Schadensursache.

 Eine weitere Gefahrenquelle sind auch verunreinigte Straßen im Zuge von Ernteeinsätzen. Weiters ist in dieser Jahreszeit mit vermehrtem Wildwechsel zu rechnen. Besonders häufig kommt es in den Morgen- und Abendstunden zu Wildunfällen.

Bei Wildunfällen besteht – auch wenn keine Kasko  vorhanden – auf jeden Fall unverzügliche Anzeigepflicht! Verspätete Anzeige z. B. erst am nächsten Tag, kann zur  Leistungsfreiheit des Kaskoversicherers

(Verdacht auf Alkohol!!!) bzw. zu einer Anzeige wegen Fahrerflucht führen!!!

Noch ein Tipp:

Um sich und seine Beifahrer nicht zusätzlich in Gefahr zu bringen, sollte man Ausweichmanöver bei Wild, die dann im Straßengraben oder an einem Baum enden, tunlichst vermeiden.  

Außerdem riskiert man bei Schäden ohne Berührung mit dem Wild den Versicherungsschutz aus der Teilkaskoversicherung.

Die Einschränkung auf „Schäden mit Haarwild“ wurde bei fast allen Kasko – Versicherern aufgehoben und es gelten meist Zusammenstöße mit allen Tierarten als versichert.

Akad. Vkfm.

Christian Hofer

Staatl. gepr. Versicherungsmakler

Martin König